Connect with us

Features

70. Regierungszeit: Zeitachse der Technologien, die Königin Elizabeth umarmte

Published

on

Britain's Queen Elizabeth, Prince Charles and Catherine, Duchess of Cambridge, along with Princess Charlotte and Prince Louis appear on the balcony of Buckingham Palace during the Queen's Platinum Jubilee celebrations in London on June 2. (Hannah McKay/Reuters)

Queen Elizabeth II feiert dieses Jahr 70 Jahre auf dem britischen Thron, aber hier ist eine Zeitleiste der Technologien, die sie angenommen hat.

Angefangen vom Farbfernseher, der E-Mail-Technologie über das Aufkommen des Mobiltelefons bis hin zum Computer- und Social-Media-Zeitalter.

Viele Technologien sind entstanden und haben die Königin getroffen, während sie regiert.

Lesen Sie auch: 70th Reign: Timeline Of Technologies Queen Elizabeth II Embraced

Obwohl die Monarchie anfangs für viele der Technologien nicht offen war, hat die Königin eine große Anzahl von ihnen angenommen.

Aber lassen Sie uns einen Blick auf die Zeremonie zum Platin-Jubiläum werfen.

Die Zeremonie:

Aus diesem Anlass feiert das Vereinigte Königreich ein viertägiges Feiertagswochenende zum Platinjubiläum der Queen.

Tausende von Menschen strömten zu den Jubiläumsfeierlichkeiten in die Londoner Innenstadt.

Die Feier begann mit Trooping the Colour, der Geburtstagsparade der Königin.

Lesen Sie auch: 5 Dead At Tulsa Shooting: Top States By Gun Death Rates

Dann versammelten sich die Königin und Mitglieder der königlichen Familie auf dem Balkon des Buckingham Palace für den Vorbeiflug mit 70 Flugzeugen.

Dann gibt es den Salutschuss im Londoner Hyde Park.

Die Königin kann gesehen werden, wie sie eine Sonnenbrille trägt, während sie mit Familienmitgliedern diskutiert.

Rechts von ihr stand ihr ältester Sohn Prinz Charles zusammen mit seiner Frau, der Herzogin von Cornwall. Unterdessen waren zu ihrer Linken der Herzog und die Herzogin von Cambridge mit ihren drei Kindern, den Prinzen George und Louis und Prinzessin Charlotte.

In der Zwischenzeit hat die Königin viele Technologien entstehen sehen und sie gleichermaßen angenommen.

Von der Königin angenommene Technologien:

Mit 96 Jahren feiert die dienstälteste Königin in der britischen Geschichte sieben Jahrzehnte auf dem Thron.

Im Laufe ihrer noch andauernden Regentschaft hat sie viele Technologien kommen und bleiben sehen.

Von der „Verbreitung der Farbfotografie, der Kommerzialisierung des Fernsehens und der Verbreitung des Internets auf großen und kleinen Bildschirmen“, CNN.

Darüber hinaus ist die Königin die erste Monarchin in der Geschichte der Nation geworden

1957 nahm sie ihre erste Weihnachtssendung im Fernsehen auf.

In der Sendung sprach Königin Elizabeth II. von der „Geschwindigkeit, mit der sich die Dinge um uns herum ändern“.

Im Jahr 2020 nahm die Monarchin an ihrer ersten offiziellen Videokonferenz teil.

Dies war Teil ihrer öffentlichen Pflichten, als sie aufgrund der Pandemie und der sozialen Distanzierung andere königliche Pflichten online übernahm.

Ebenso hat sie das Aufkommen des Farbfernsehens miterlebt, Computer, Mobiltelefone, das Internet und soziale Medien genutzt.

Die Monarchin erlaubte erstmals Fernsehkameras in der Westminster Abbey, ihre Krönung zu filmen.

Außerdem tätigte sie später das erste Ferngespräch Großbritanniens von Bristol aus, als sie mit dem Lord Provost von Edinburgh 300 Meilen entfernt sprach.

Darüber hinaus war die Königin 1976 die erste Monarchin, die während eines Besuchs auf einem Armeestützpunkt eine E-Mail verschickte.

Das war in der frühen Phase der E-Mail-Technologie.

Ein Jahr später, insbesondere 1976, wurde die Website der Königin, www.royal.gov.uk, eingerichtet.

Es war während ihres Besuchs an der Kingsbury High School in Brent im Nordwesten Londons.

In ähnlicher Weise startete die britische Monarchie 2007 einen eigenen YouTube-Kanal auf der Website.

Laut Standard, einem britischen Medium, hat der Monarch „…während eines Besuchs in den Londoner Büros von Google im Jahr 2008 persönlich ein Video auf YouTube hochgeladen“.

Lustigerweise sagte sie 2005 einmal zu Bill Gates, dass sie damals noch keinen Computer benutzt habe.

Im Jahr 2005 schien die Queen also Computer-Analphabetin zu sein.

Als das BlackBerry-Telefon als das trendigste Smartphone galt, hatte die Monarchin auch eines, mit dem sie ihre E-Mails überprüfte.

2006 verschickte die Queen ihre erste alljährliche Weihnachtsansprache als Podcast.

Als die sozialen Medien einige Jahre nach dem Jahr 2000 begannen, schloss sie sich den sozialen Medien an.

Obwohl sie ihren Helfern erlaubte, eine Facebook-Seite, Twitter- und Flickr-Konten sowie ein Instagram-Profil für sie zu erstellen.

Im Oktober 2014 veröffentlichte Queen Elizabeth ihren ersten Tweet.

Der Tweet sollte die Eröffnung einer neuen Galerie des Wissenschaftsmuseums markieren.

Ihr erster Tweet lautete so: „Es ist mir eine Freude, heute die Informationszeitalter-Ausstellung im @ScienceMuseum zu eröffnen, und ich hoffe, dass die Besucher den Besuch genießen werden. Elisabeth R.“

Außerdem postete der Monarch 2019 zum ersten Mal auf Instagram Fotos auf dem offiziellen Konto der königlichen Familie.

Die Fotos waren die eines Briefes des Erfinders und Mathematikers Charles Babbage aus dem 19. Jahrhundert an Prinz Albert.

Sie teilte gleichermaßen Bilder aus dem Science Museum.

Hier einige Bilder von der Zeremonie:

Britain's Queen Elizabeth, Prince Charles and Catherine, Duchess of Cambridge, along with Princess Charlotte and Prince Louis appear on the balcony of Buckingham Palace during the Queen's Platinum Jubilee celebrations in London on June 2. (Hannah McKay/Reuters)

Britain’s Queen Elizabeth, Prince Charles and Catherine, Duchess of Cambridge, along with Princess Charlotte and Prince Louis appear on the balcony of Buckingham Palace during the Queen’s Platinum Jubilee celebrations in London on June 2. (Hannah McKay/Reuters)

Guards begin to take position on The Mall. (Richard Pohle/Pool/Reuters)

Guards begin to take position on The Mall. (Richard Pohle/Pool/Reuters)

Spectators gather in central London to celebrate 70th Reign Of Queen Elizabeth:

Spectators gather in central London to celebrate 70th Reign Of Queen Elizabeth:

Members of the Household Division Foot Guards' bands march back along The Mall towards Buckingham Palace in London on June 2. (Paul Ellis/Pool/AP)

Members of the Household Division Foot Guards’ bands march back along The Mall towards Buckingham Palace in London on June 2. (Paul Ellis/Pool/AP)

Auswirkungen:

Königin Elizabeth II. ist selten zu sehen. Ihr Bild wurde jedoch weltweit verbreitet.

Sie ist eines der bekanntesten Gesichter der Geschichte.

Der Monarch versteht die Bedeutung der Technologie. Sie ist nicht die Königin, die zurückgelassen werden muss, wenn sich die Technologie weiterentwickelt.

Sie hat also viele Technologien angenommen, sobald sie auftauchen.

Anthony Chinonso Ogbonna is the editor of Techuncode media. He is a seasoned journalist whose stint cuts across broadcast, print and, especially, the online media. A graduate of Mass Communication from the University of Nigeria, Nsukka (UNN), Anthony holds a Masters Degree in Multimedia Journalism. He aligns his belief with those of world tech communities, holding tenaciously that the world is solely driven and can only be best with tech. Furthermore, Anthony believes that technology is simple, fun and is not what one, especially Africans, should be scared of, hence, his passion for telling compelling stories about tech in ways relatable to the ordinary user. He has his hobbies in reading and designing (new hobby though.)

Trending